Ehrlich. Engagiert. Für Lippe.

Politik ist für mich als Kommunalpolitiker aus Blomberg ein fester Bestandteil meines Lebens. Nichts verändert oder verbessert sich von selbst. Nur wenn man die Dinge offensiv anpackt und vorantreibt, lässt sich etwas verbessern.

Jürgen Berghahn aktuell

(Kommentare: 0)

Unterstützung für die Feuerwehren

Kreis Lippe. Das Land will den Feuerwehren bei der Nachwuchsgewinnung helfen. Dafür hat der Landtag auf Antrag von SPD und Grünen 1,8 Millionen Euro zusätzlich zur Verfügung gestellt. Mit dem Geld kann auch die Feuerwehr im Kreis Lippe einen Kleinbus anschaffen, der speziell für Werbemaßnahmen ausgerüstet wird, teilen die lippischen SPD-Landtagsmitglieder Dennis Maelzer und Jürgen Berghahn mit.

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Berghahn (SPD) hospitiert beim Rettungsdienst

Kreis Lippe/Lemgo. Der lippische Landtagsabgeordnete Jürgen Berghahn hospitierte 12 Stunden in der Rettungswache des Kreises Lippe, in Lemgo. Durch die Begleitung einer Schicht in der Wache und auf einem Rettungswagen, erhielt Berghahn viele Einblicke und Eindrücke in den nicht immer leichten Arbeitsalltag des Rettungswesens.

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Landes-Förderprogramm für benachteiligte Stadtquartiere

Jürgen Berghahn (SPD), der Mitglied im Ausschuss für Stadtentwicklung ist, sagt: „Mit dem Sonderprogramm zur Förderung von sozial benachteiligten Stadtquartieren haben wir einen wichtigen Mosaikstein unserer ganzheitlichen Stadtentwicklungspolitik für eine lebenswerte „Heimat vor der Haustür“ geschaffen. Damit ist es möglich, die soziale Infrastruktur in den Stadtteilen zu stärken.“

Weiterlesen …

Letzte Rede im Plenum

Thema: Masterplan Salzreduzierung konsequent und umgehend umsetzen

Aktuelles der NRWSPD

Die NRWSPD geht mit großer Zuversicht in die Bundestagswahl

Die Landesvorsitzende der NRWSPD, Hannelore Kraft, und die Vorsitzenden der Regionen der NRWSPD, Norbert Römer (Westliches Westfalen), Britta Altenkamp (Niederrhein), Stefan Schwartze (Ostwestfalen-Lippe) und Sebastian Hartmann (Mittelrhein) schlagen vor, Martin Schulz als Spitzenkandidat auf Platz Eins der Landesliste für die kommende Bundestagswahl zu wählen. Hierzu erklären sie gemeinsam: Die NRWSPD freut sich, dass Martin Schulz seine enorme Erfahrung und große politische Leidenschaft nun noch stärker in die Bundespolitik einbringen wird. Mit seiner starken Stimme für eine sozial gerechte Gesellschaft in einem vereinten Europa gehen wir als NRWSPD mit großer Zuversicht in die Bundestagswahl.

Klausur des Landesvorstands: Klare Positionierung für den Wahlkampf

Bei seiner heutigen Klausurtagung in Düsseldorf hat sich der Landesvorstand der NRWSPD personell und inhaltlich klar positioniert. Landesvorsitzende Hannelore Kraft wurde einstimmig als Spitzenkandidatin für den ersten Listenplatz zur nordrhein-westfälischen Landtagswahl im Mai 2017 vorschlagen. Die in der Partei geführte Programmdebatte wurde weiter vertieft, wobei die starke Basis-Beteiligung besonders in die Diskussion einfließen konnte. Mit mehreren tausend Vorschlägen haben die Mitglieder bis heute mitgemacht. Wahl der Landesliste und Beschluss des Wahlprogramms sind auf den 18. Februar 2017 terminiert. Zudem wurde das Präsidium der NRWSPD neu gewählt. Neben der Landesvorsitzenden, den vier Stellvertretern, dem Generalsekretär sowie dem Schatzmeister gehören dem Gremium nun Hans-Willi Körfges, Apostolos Tsalastras, Gisela Walsken, Oliver Kaczmarek, Sonja Jürgens, Birgit Sippel, Stefan Kämmerling und Dörte Schall an.

Mitarbeiterin/Mitarbeiter (50% Stellenanteil) für den SPD-Unterbezirk Kreis Kleve gesucht

Die NRWSPD sucht zum nächst möglichen Termin für den SPD-Unterbezirk Kreis Kleve eine/-n #Mitarbeiterin/Mitarbeiter (50% Stellenanteil)# Zu den Aufgabenbereichen gehören Büroorganisation und –kommunikation, Terminverwaltung, Veranstaltungsvorbereitung, allgemeine Sekretariatsaufgaben, allgemeine Korrespondenz, qualifizierte technische Tätigkeiten, Anwendung technikgestützter Arbeitsmittel und gängiger Büroanwendungen, Aufgaben aus dem Bereich der politischen Verwaltung und Geschäftsführung. Die Aufgabe erfordert ein hohes Maß an Eigeninitiative, Organisationstalent, Kontakt- und Teamfähigkeit. Eine abgeschlossene Berufsausbildung und einschlägige Berufserfahrung sind Voraussetzung. Die Vergütung erfolgt nach unserem Haustarif mit guten Sozialleistungen. #Die Bewerbungsanschrift:# SPD-Landesverband NRW, Jochen Schmidt -persönlich-, Kavalleriestraße 16, 40213 Düsseldorf #Die Bewerbungsfrist für die Stelle endet am 15.12.2016.# Bevorzugt nehmen wir die Bewerbung als E-Mail (bitte ausschließlich mit pdf-Anhängen) entgegen. #Ansprechpartner:# Jochen Schmidt Leiter Personal/Finanzen Telefon: (0211) 13622-215 Telefax: (0211) 13622-302 E-Mail: jochen.schmidt.nrw@spd.de