Weitere Planungsschritte für Ortsumgehungen

von Sylvia Büehner (Kommentare: 0)

Die SPD-Landtagsabgeordneten Dr. Dennis Maelzer und Jürgen Berghahn im Gespräch mit dem Minister

Düsseldorf / Kreis Lippe. Die Ortsumgehungen von Vahlhausen und Cappel L758, sowie die Ortsumgehung Lemgo B238n waren Thema für ein Gespräch mit NRW Verkehrsminister Groschek.   

Die Voraussetzungen zur Realisierung, des für die Menschen und die Wirtschaft so wichtigen Gesamtstraßenzuges zwischen Barntrup und Detmold sind erfüllt.

„Erste Baumaßnahmen der B66 Barntrup werden bereits umgesetzt und die planerische Weiterführung der Bundesstraße auf der L758 (zwischen Barntrup und Großenmarpe) ist kurzfristig in Auftrag gegeben worden.

Für die Ortsumgehung Cappel wird die faunistische Untersuchung Mitte dieses Jahres vorliegen. Nach Überarbeitung des Landschaftspflegerischen Begleitplans, wird das Planfeststellungsverfahren 2018 eingeleitet werden können“, so Jürgen Berghahn.

„Bis dahin wird auch geklärt sein, wann der Zwischenabschnitt (Cappel bis Vahlhausen) in das Verfahren genommen werden kann und mit der Ortsumgehung Vahlhausen die gesamte Strecke komplettiert wird. Wir finden es gut, dass das Ministerium die Ortsumgehungen als Gesamtmaßnahmen betrachtet“, ergänzt Dr. Dennis Maelzer.

Das letzte Teilstück der Ortsumgehung Lemgo B 238n ist im Bundesverkehrswegeplan erneut in die Kategorie Vordringlicher Bedarf (VB) eingestuft worden und somit werden auch hier die Planungen fortgeführt werden.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben