Fördergelder für neun lippische Sportvereine – fünf davon aus Oerlinghausen

von (Kommentare: 0)

Die SPD-Landtagsabgeordneten Ellen Stock, Jürgen Berghahn und Dennis Maelzer freuen sich über Zuschüsse des Landes für Bau- und Modernisierungsprojekte

 
Gute  Nachrichten für neun Sportvereine aus Lippe: Sie alle sind beim Landesprogramm „Moderne Sportstätten 2022“ dabei und haben grünes Licht für ihre Modernisierungs- und Bauprojekte bekommen. Dazu zählen die Schützengilde der Stadt Lage, der Reit- und Fahrverein Dörentrup, der Segel-Club Schieder Emmersee, der Tennis-Club Schlangen und fünf Vereine aus Oerlinghausen.
 
„Die positiven Förderbescheide sollten bereits bei den Vereinen eingetroffen sein“, berichten die SPD-Landtagsabgeordneten Ellen Stock, Jürgen Berghahn und Dennis Maelzer, aus deren Wahlkreisen die neun Vereine stammen.
 
Vor allem die Oerlinghauser Sportler wurden dieses Mal berücksichtigt. So erhalten die Fußballer der TuS Helpup 55.000 Euro für ein neues Flutlicht (Gesamtkosten 68.400 Euro). Der Automobilclub Helpup plant den Bau einer Fertiggarage und eines Geräteraums und erhält einen Zuschuss von 19.300 Euro (21.533 Euro). Die Tennisabteilung des TSV Oerlinghausen hat sich die Modernisierung ihres Sporthauses vorgenommen, was mit 55.000 Euro bezuschusst wird (70.327 Euro). Die Oerlinghauser Schützengesellschaft nimmt hingegen die Modernisierung ihres Schießstandes in Angriff und wird mit 22.500 Euro unterstützt (30.569 Euro). Der Reitverein „Lippische Rose“ Oerlinghausen-Währentrup erhält einen Zuschuss von 55.000 Euro (86.800 Euro) für eine Flutlicht- und eine Bewässerungsanlage für den Außenreitplatz.
 
Der Segel-Club Schieder Emmersee möchte plant den Ausbau der Bootshalle und der Sanitärräume sowie den Anbau eines Balkons und die Installation einer Photovoltaikanlage, was mit 38.720 Euro gefördert wird (43.890 Euro). Der Tennisclub Schlangen möchte seine Sportanlage und das Vereinsheim modernisieren und wird mit 76.465 Euro unterstützt (85.015 Euro). Der Reit- und Fahrverein Dörentrup hat sich eine Dachmodernisierung vorgenommen und erhält dafür Zuschüsse in Höhe von 68.738 Euro (99.904 Euro). Die Schützengilde der Stadt Lage nimmt die Modernisierung der Sanitäranlagen und des Flachdachs in Angriff und wird mit 40.000 Euro (80.000 Euro) gefördert.
 
„Das Förderprogramm Moderne Sportstätte 2022 ist eine gute Unterstützung für unsere Vereine und die Ehrenamtlichen, die eine immens wichtige Arbeit leisten“, freuen sich Stock, Berghahn und Maelzer über die positiven Förderbescheide. Durch die finanzielle Unterstützung des Landes werden die Vereine in NRW in die Lage versetzt, nötige Sanierungen an ihren Sportstätten vorzunehmen und sie aufzuwerten. Insgesamt 300 Millionen Euro stehen bis Ende 2022 genau für diesen Zweck zur Verfügung.

Zurück